Zum Hauptinhalt springen

23. März 2013: La Romana (Dom. Republik)

Es ist mal wieder soweit – AIDA ruft. Nachdem ich vor gut zehn Wochen in La Romana von der AIDAvita abgestiegen bin (die hatte ich aus Manaus dorthin überführt), steige ich genau dort wieder auf – dieses Mal allerdings auf die AIDAaura. Und dieses Mal steht eine Überführung nach Europa an – in 15 Tagen wollen wir in Mallorca sein.

Und da zwischen der Karibik und Europa der Atlantik liegt, ist das eine Transatlantik-Reise, also eine Reise, die jeder Kreuzfahrer irgendwann einmal gemacht haben sollte. Und auch wenn viele meinen, nur die nördliche Route, wie sie die QM2 regelmäßig fährt, wäre eine „richtige“ Atlantiküberquerung – ich sehe das pragmatischer: ich bin auf der einen Seite des Atlantik und danach auf der anderen … und wenn das dann keine Atlantiküberquerung ist, was dann?

Weiterlesen

4. Januar 2013: Rückflug nach Deutschland

Es ist soweit – der Tag der Abreise ist gekommen. Und die Planung für den Tag ist minutiös geplant. Ich wache planmäßig gegen 7.00 Uhr auf, lese dann meine Mails, studiere kurz die Zeitung und checke die Geschehnisse auf Facebook bevor ich eine letzte Runde im Bad drehe.

Meine zweite Reisetasche habe ich noch in der Kabine behalten; da kommt jetzt alles das rein, was ich noch in der Kabine habe (und nicht AIDA gehört) und was ich nicht ins Handgepäck nehme. Danach bringe ich die Tasche ins Hafenterminal und stelle sie zu meiner anderen Reisetasche, treffe mich dann im Rossini zum Frühstück und nutze die letzten Stunden an Bord dann auf dem FKK-Deck und in der Sauna, wo ich auch gleich noch duschen kann. Letzte Station ist dann der Poolgrill für einen letzten Burger, bevor um 14.00 Uhr der Transfer zum Flughafen stattfindet.

Weiterlesen